Wozu Coaching dienen soll

Coaching ist eine individualisierte Trainings- maßnahme, in der es vor allem um die Kandidaten geht. Coaching dient nicht der Wissensvermittlung, sondern vor allem der Findung von neuen Wegen und Vorgehensweisen.

Nicht der Lehrplan bestimmt, was passiert, sondern die Inhalte werden vor allem durch den Coachee vorgegeben. Der Coach soll fragen, einen geschützten Raum für Übungen bieten, in denen das Repertoire an Kompetenzen, Vorgehensweisen und Sichtweisen erweitert wird.

Nun dient das im Vergleich zu Trainings doch relativ teure Coaching nicht dem Zeitvertrieb und allein dem persönlichen Weiterkommen, sondern soll dem zahlenden Unternehmen ja auch etwas bringen. Gerne würde man sich dabei einen geldwerten Vorteil vorstellen.

 

Gutes Coaching

Ein gutes Coaching ist ein strukturierter und geführter Prozess mit einem bestimmten Ergebnis. Dieses Ergebnis werden Coaches in der Regel qualitativ fassen, nicht aber quantitativ und das ist eine gewisse rote Linie bei einigen Coaches, die sie von Trainern deutlich unterscheidet, die “nur” Fertigkeit und Wissen vermitteln.

  • Verbesserung der Zusammenarbeit
  • Verbesserung der Kommunikation
  • Verbesserung der interpersonellen Kompetenzen
  • etc.

Coaches beschäftigen sich gern mit der Mensch-zu-Mensch-Beziehung -  systemisches Coaching genannt ( wobei dieser Begriff nicht fest definiert ist). Was passiert aber mit der wichtigen Komponente ‘Output’?

Ein gutes Coaching wird sich zudem auf die Geschäftsumgebung konzentrieren, und insofern am “Auftraggeber” und “Job” dran bleiben. In einem auch für systemische Coaches erreichbaren Bereich geht es um Methoden, um Vorgehensweisen in kritischen Situationen, damit die Coachees  bestimmte Pflichten erfüllen können.

 

Exzellentes Coaching

Exzellentes Coaching erweitert Sichtweisen, weckt Begeisterung und schafft darüber einen neuen Lernwillen und Neugier. Bei einem exzellenten Coaching geht es nur sehr am Rande um die Pflicht, sondern um Begeisterung, mit neuen Sichtweisen und neuen Möglichkeiten umgehen zu können. Es werden neue Türen und neue Dimensionen erschlossen, die in einem engen Zusammenhang mit dem Job stehen.

  • Es werden völlig neue und andere Aspekte sichtbar, die vorher nicht erkennbar waren
  • Es wird Neugier und Lernwillen erzeugt, um sich diese Bereiche zu erschließen
  • Der Coach vermittelt nicht, sondern stellt einen “Spielplatz” zur Verfügung

Auf diesem Spielplatz werden wir dafür sorgen, dass das Zutrauen in die neu erworbenen Kompetenzen wächst, aber wir werden immer wieder (so alle 30 Minuten) die Frage stellen, was das für den Geschäftsprozess bedeutet und welcher Nutzen damit verbunden ist. Wir versuchen zu verankern, was ab morgen anders ist und nehmen die Befürchtungen, dass die eigene Veränderung zu Ablehnung oder Misserfolg führt.

Damit verlassen wir aus Sicht vieler Coaching-Lehrer das klassische Coaching und vollziehen einerseits einen Schritt hinein ins Mentoring, andererseits beziehen wir sehr deutlich Position für die betriebswirtschaftliche Nutzung.

 

Logo anklicken:

Talent Management Beratung
Hier gehts zurück zur Beratungs-Seite.

my-Employee  HR - Beratung  -  Vor allem der Exzellenz verpflichtet                  Call: +49 621 861935-01

 GFCI GmbH   -  my-Employee UB
 Augustaanlage 57, 68165 Mannheim


  info@my-employee.com  
  Impressum und Nutzungsbedingungen

Beratungsseite

TEL: +49  (0) 621 861935-01